Drei Tipps für mehr Erfolg auf Instagram

In den letzten Jahren hat neben Facebook und Twitter besonders Instagram eine immer wichtigere Rolle eingenommen. Die Möglichkeit mit Bildern, Stories und Produkten Aufmerksamkeit zu erlangen, die einfache Handhabung und der direkte Kontakt zu den Followern machen das Netzwerk sehr beliebt.

Doch nicht nur Instagram Tools und Apps können dir bei der Optimierung helfen. Auch dein Mindset und die richtige Herangehensweise spielen eine wichtige Rolle. Hier findest du drei Tipps, um deinen Kanal erfolgreich für deine Follower zu bespielen.

Tipp 1: Kontinuität

Wie auch bei anderen Social Media Plattformen ist die Kontinuität der Veröffentlichung von Beiträgen einer der wichtigsten Punkte, um mit dem Profil erfolgreich zu sein. Einfach einmalig 10 Bilder auf Instagram zu veröffentlichen wird dir wahrscheinlich keinen Erfolg bringen.

Du solltest gleich zu Beginn einen Plan anlegen, indem du dir feste Tage oder Zeiten für die Veröffentlichung neuer Beiträge vornimmst. Es geht dabei nicht um die Menge, sondern um die regelmäßigen Veröffentlichungen neuer und guter Inhalte.

Falls du dich nun fragst, was “gute Inhalte” sind, solltest du dich unbedingt mit viralen Beiträgen, Storytelling und dem “Texten” aus Marketer-Sicht auseinandersetzen.

Tipp 2: Bewege die Nutzer zu Interaktion

In deinen Posts solltest du unbedingt die Nutzer dazu bewegen einen Kommentar zu hinterlassen. Hierbei ist nicht in Großschrift “UNBEDINGT LIKEN!” aus deinen Fotos gemeint. Am besten machst du dir bereits beim Erstellen deiner Inhalte Gedanken darum, wie der Leser / User auf diesen Post reagieren könnte.

Bei provokativen Inhalten oder Fragestellungen beispielsweise, ist der Nutzer direkt dazu geneigt seine Meinungen kundzutun. Süße oder nützliche Inhalte bewegen der User eher zu einem “Like”.

Tipp 3: Nutze dein Netzwerk

Du kennst bereits einige User und größere Seiten in den sozialen Medien? Super – Nutze dein Netzwerk! Mit einem “Shoutout” deiner Partner, Hersteller oder Freunde kannst du an Aufmerksamkeit gewinnen. Solche Kooperationen funktionieren natürlich in beide Richtungen. Also sei immer nett zu Menschen in deinem Netzwerk – Eine Hand wäscht die andere!

Wenn du innerhalb deines Netzwerkes bereits einen YouTube-Kanal oder eine Webseite betreibst, solltest du von dort unbedingt auf dein Instagram-Profil verlinken. Es klingt banal – aber auch dieser Schritt wird oft vergessen.

Weitere Tipps zu Instagram

Im Netz findest du viele Ratgeber und Tipps zu dem Verfassen guter Posts, viel zu viele, um sie hier nun aufzuzählen. Allerdings möchte ich dir ein paar Stichworte vorgeben, die du bei deinen Recherchen berücksichtigen solltest.

Versuche bei deinen Recherchen Anleitungen zum richtigen Texten zu finden (beispielsweise nach der B-E-L-A Textformel), befasse sich mit Storytelling und dem psychologischen Aspekt in sozialen Medien,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.