Virtual Reality Gefahren

Gefahr Virtual Reality

Viele Technik-Konzerne springen gerade auf den Trend der virtuellen Realität auf. Doch ist die Virtual Reality Brille tatsächlich so ungefährlich? Michael Förtsch behandelte das Thema in einem Beitrag auf gamona.de – Virtual Reality mag die Zukunft sein – aber eine, die mir Sorgen macht.

Den Standpunkt und die Ansichten von Herrn Förtsch verstehe ich völlig. Dieser Beitrag ist absolut lesenswert und Herr Förtsch geht unter anderem auf die gesundheitlichen und psychologischen Aspekte beim Eintauchen in die virtuelle Welt ein.

Gefahr der Missnutzung von VR

Eine meiner größten Sorgen ist die Missnutzung dieser Technik. Wie bei eigentlich jeder Erfindung kann man auch die Virtual Reality Brille zum Guten und auch zum Bösen benutzen.

Wenn ich mich richtig erinnere wurde der “Microsoft Flight Simulator” mal eine ganze Zeit gesperrt. Zum Damaligen Zeitpunkt hieß es, dass Terroristen diese Software genutzt haben um fliegen zu lernen. Anschließend charterten diese zwei Flugzeuge.

Ein Beispiel: Was nun, wenn Menschen “Shooter” (Schießspiele) dazu nutzen um den richtigen Umgang mit einer Waffe zu lernen. Mit Virtual Reality Brillen könnten sie sogar den Einfluss von Windgeschwindigkeiten und das Schießen auf Entfernung lernen.

Das erste was vielen Menschen bei der Erfindung des 3D-Druckers eingefallen ist, war schließlich auch, sich Waffen zu drucken.

Virtual Reality – Gefahr der Abhängigkeit

Eine meiner Sorgen ist ebenfalls die Abhängigkeit in die man beim Spielen in der virtuellen Welt geraten kann. Wir erinnern uns zurück an Schlagzeilen wo Menschen durch das Spielen von Online-Multiplayer-Spielen alles um sich herum vergessen haben.

Hier ist die Rede von den Menschen, die durch ihre Spielsucht abhängig wurden, ihren Job verloren oder das essen vergessen haben. Es gibt Menschen die vergaßen sich um ihre Kinder zu kümmern und die ihr soziales – echtes – Leben komplett aufgaben. Wenn sich diese Spiele durchsetzen ist die Matrix vielleicht doch gar nicht mehr so eine große Illusion.

Die Matrix? Ja, sollte in Zukunft eine virtuelle Realität geschaffen werden, also aller “Second Life”, könnte es passieren, dass Menschen diese Welt vielleicht gar nicht mehr verlassen und sich künstlich ernähren lassen.

Das klingt heute vielleicht sehr weit hergeholt – aber wie wir Wissen – kann die Spielsucht bei vielen Menschen absolut extreme Ausmaße annehmen. Wer aus der echten Welt in die virtuelle flüchtet, kommt vielleicht nicht mehr zurück.

[Update 31.05.2016]
Militärexperte fordert Verbot von Virtual Reality Brillen
Steve Baker, der sich selbst als “Experte auf dem Gebiet der militärischen Flugsimulation” bezeichnet fordert ein Verbot der Virtual Reality Brillen.
Auf vielen Plattformen wird heiß über die Geräte diskutiert. Viele Spieler ziehen die Bedenken zu dieser Technik aber leider ins lächerliche.

Hier findet ihr den Beitrag auf gamespilot.de: Militärexperte fordert Verbot von Virtual Reality Brillen.

Schlusswort
Ich möchte niemandem die Virtual Reality Brille madig machen. Aber die Entwicklung bereitet mir trotzdem einige Sorgen. Sicher ist das eine tolle Erfindung und man auch sicher eine Menge Spaß mit der Brille haben. Ich möchte mich mit diesem Beitrag nur Herrn Förtsch anschließen und die Gefahr der Missnutzung und Abhängigkeit zu bedenken geben.

Was denkt ihr, ist die Virtual Reality Brille nur ein Spielzeug oder sind solche Sorgen berechtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.