Schriftarten mit Google Web Fonts

Als Webdesigner ist die Wahl der Schriftart für den Kunden oder für das eigene Projekt oft ein wichtiger Schritt, der manchmal jedoch einige Schwierigkeiten mit sich bringt.
Auch wenn das Web voll ist mit kostenlosen Schriftarten (“free fonts”), sind diese nicht selten an Lizenzen gebunden oder es fehlen uns ein paar Zeichen oder gar Buchstaben.

Für meine Projekte nutze ich die “Google Web Fonts”, diese sind nicht nur Open Source sondern lassen sich auch schnell und einfach in unsere Projekte einbinden.

Die “Google Web Fonts” optimiert für’s Web und vollkommen kostenlos.
Praktisch ist auch Googles Webseite, dort können wir uns unseren Text in einer Vorschau der Schriftarten ansehen.

Wenn man nach dem durchstöbern der inzwischen fast 700 Schriftarten entschieden hat, kann man die Schriftart in seine eigene Seite oder die eines Kundeprojektes importieren.

Google liefert dabei unter dem Punkt “Quick-use” sofort den passenden Stylesheet. Diesen könnt ihr nun über die Einbindung in eurem Header, @import oder javascript importieren.

Beispielsweise würde die Einbindung für die Schriftart “Open Sans” so funktionieren: In eurer CSS-Datei ruft Ihr die Schriftart ab und könnt Sie anschließend verwenden.

/* Fonts */
@import url(http://fonts.googleapis.com/css?family=Open+Sans);

/* Text Formatieren */
p, h1, h2 {
font-family: 'Open Sans', sans-serif;
}

Mehr über Google Fonts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.