Top 3 Affiliate Programme

Meine Top 3 Affiliate Programme

Ich werde oft gefragt, ob es tatsächlich möglich ist, online Geld verdienen zu können. Jeder hat schon einmal diese tolle eMail in seinem Postfach gehabt, die einem verspricht 1000 € online zu verdienen und das am besten noch ohne viele Arbeitseinsatz.

Falls ihr auf der Suche nach einem solchen Angebot seid oder Wissen wollt ob so etwas möglich ist. Nein – Es ist vollkommener Quatsch!

Auf legalem Weg online Geld verdienen erfordert Geduld, einen Plan und Durchhaltevermögen. In diesem Beitrag möchte ich auf eine seriöse Möglichkeit eingehen, wie ihr online mit eurer Webseite etwas Geld verdienen könnt.

Online Geld verdienen mit der eigenen Webseite

Falls du ein Blog-Betreiber bist oder eine eigene Webseite betreust, auf der sich auch schon einige Besucher tummeln, hast du die besten Voraussetzungen um damit ein paar Euro dazu zu verdienen. Mit den passenden Partnerprogrammen für deine Webseite. Hier findest du eine Übersicht zu 22 lukrativen Partnerprogrammen aus allen Bereichen.

Auch wenn du dir jetzt gerade Gedanken über die Monetarisierung deiner Webseite machst, solltest du versuchen niemals den Fokus zu verlieren. Denke in erster Linie an die Besucher deiner Webseite, biete Ihnen interessante und informative Inhalte. Natürlich kann und sollte Werbung ebenfalls interessant für deine Besucher sein, du solltest es aber nicht übertreiben.

Bedenke, dass es nicht leicht ist online Geld zu verdienen. Damit die Werbeinhalte für deine Nutzer interessant sind, solltest du dir gut überlegen, welche Partnerprogramme zu dem Inhalt deiner Seite passen. Hier meine Top 3 Affiliate Programme.


Geld verdienen mit Amazon

Amazon PartnerNet

Mit dem Partnerprogramm von Amazon, dem Amazon PartnerNet, lassen sich Ref-Links zu Amazon erzeugen. Kauft ein Kunde über euren Link bekommt ihr von Amazon bis zu 10% Werbekostenerstattung an.

Dieses Partnerprogramm eigenet sich, aufgrund der Produktvielfalt, für die meisten Webseiten-Betreiber. Egal ob deine Webseite von Rasenmähern oder High-End-Fernsehgeräten handelt, dir wird sicher einer passendes Produkt aus dem Amazon-Sortiment einfallen.

Die Links zu den Amazon-Produkten lassen sich einfach und bequem online erzeugen. Anschließend könnt ihr die Links auf eurer Webseite platzieren.

Wer es grafisch etwas schöner und dazu leichter zu bedienen mag, der kann beispielsweise als WordPress-Nutzer auf Plugins zurückgreifen. Ich empfehle dabei das AmazonSimpleAdmin-Plugin.

Auch wenn es den bekannten Amazon aStore leider nicht mehr gibt, ist es mit dem Partnerprogramm von Amazon noch möglich Geld zu verdienen. Viele Content-Management-Systeme verfügen bereits über Plugins um die Produktlinks leicht zu verwalten.


Geld verdienen mit G2A

G2A Goldmine Partnerprogramm

G2A ist ein Spiele-Marktplatz mit einem eigenen Partnerprogramm, der G2A Goldmine. Hier könnt ihr euch, ähnlich wie beim Amazon PartnetNet so genannte Ref-Links für Spiele oder Landingpages erstellen. Kauft ein User etwas, nachdem er G2A mit eurem Link besucht hat, verdient ihr einen kleinen Teil daran.

Das Partnerprogramm von G2A empfiehlt sich besonders für Blogs und Webseiten die das Thema Computerspiele behandeln. Die Ref-Links könnt ihr neben der Platzierung auf eurer Webseite auch in Foren, Blogs und auf Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter verwenden.

Weitere Informationen zur G2A Goldmine


Geld verdienen mit Google AdSense

Google AdSense

Mit Google AdSense hast du als Webseitenbetreiber die Möglichkeit auf deiner Webseite Werbeplätze für Anzeigen bereitzustellen. Je öfter die Anzeigen auf deiner Webseite angezeigt und geklickt werden umso mehr verdienst du daran.

Google AdSense bietet bei der Optimierung der Anzeigenschaltung und der Implementierung (beispielsweise auch für Spiele-Webseiten) jede Menge Unterstützung. Ein sehr positiver Aspekt bei Google AdSense sind die themenrelevanten Werbeeinblendungen.

Deine erzielten Einnahmen und die Abrechnung kann man bequem online oder auch mit der Google AdSense-App verfolgen.

Weitere Informationen zu Google AdSense finden Sie auf der AdSense Webseite.

2 Kommentare

  • Jens sagt:

    Hallo,

    guter Artikel.
    Wie du schon schreibst, benötigt es viel Durchhaltevermögen, da es nicht einfach wird.
    Google Adsense habe ich bis dato noch nicht ausprobiert.
    Was für mich vielleicht noch in deinen Artikel reingehört, wären die Affiliate Programme, die digitale Produkte anbieten.
    Wie z.B. Digistore24
    Dort hat man einiges mehr an Einnahmen(Provision)
    Denn bei Amazon sind in meinen Augen, schon viele Nischen abgegrast und es wird dort schwierig bei Google im Rank auf Seite 1 zu stehen.

    Gruß

    Jens

    • David Engemann sagt:

      Hi Jens,
      du hast sicher recht mit dem amazon PartnerNet, ich glaube jedoch das es dank der Produktvielfalt einfach ein Programm ist, dass für viele Menschen interessant ist.
      Ich werde in Zukunft noch einmal auf das Thema eingehen und weitere Affiliate Programme vorstellen.
      Den Digistore24 kannte ich bisher noch nicht, aber werde ihn mir mal ansehen und ihn dann ebenfalls aufnehmen!

      Vielen Dank für dein Kommentar und schönen Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.