dmexco 2016 Bericht

Besuch der dmexco 2016 in Köln

Ich war bei der dmexco 2016 zum Ersten mal bei der Fachmesse. So viele Fachleute aus dem Bereich Marketing, Webdesign, Webentwicklung und SEO habe ich noch nie an einem Ort getroffen.

Was ich erwartet habe
Da ich die Fachmesse für Marketing und Werbung bisher noch nie besucht hatte, waren meine Erwartungen natürlich groß. Fachgespräche, Informationen und natürlich neue Trends beziehungsweise neue Methoden habe ich mir erhofft.

Da ich bei Twitter fast ausschließlich den Menschen folge, die ebenfalls informative Inhalte liefern und mich somit immer auf dem laufenden halten, habe ich natürlich auch gehofft den ein oder anderen auf der Messe zu treffen.

Die dmexco war ein voller Erfolg

Meine Erwartungen wurden zum Großteil erfüllt. Viele der Aussteller kannte ich bereits oder habe bereits von Ihnen gehört. Ich konnte viele Informationen sammeln und wurde gut beraten.

An den Ständen von eKomi, billiger.de, Hitmeister, der Inter.net Germany GmbH und Spark5 habe ich mich besonders lange aufgehalten und nette Gespräche geführt. Gerne würde ich euch alle Firmen auflisten mit denen ich Kontakte geschlossen habe, die Messe ist jedoch so groß, das ich nicht mehr aufhören würde zu schreiben.

Ganz besonders hervorheben möchte ich aber gerne unbounce. Ich verfolge unbounce schon recht lange auf Twitter und war von den Inhalten und dem Fachwissen schon immer absolut begeistert. Ben Harmanus von unbounce bei der dmexco einmal persönlich zu treffen, und sich mit Ihm auszutauschen, war für mich deshalb ein Highlight.

Ich gestehe – ich nutze die Software von unbounce nicht – das hat Ben Harmanus aber gar nichts ausgemacht, er hat sich trotzdem Zeit für mich genommen und mir unbounce erklärt und mit mir über verschiedene Themen diskutiert.

Nach dieses tollen Präsentation werde ich unbounce einigen Kunden ans Herz legen. Wer einen professionellen Landingpage-Baukasten und dazu super fachliche Unterstützung sucht, kann mit unbounce voll durchstarten!

Wer zur dmexco fährt sollte allerdings Zeit mitbringen. Viele große Aussteller waren gut besucht und man musste ein wenig warten bis man ins Gespräch kommen konnte. Beispielsweise war der Stand von Onpage.org, Facebook oder Google immer sehr voll. Nach Möglichkeit sollte man versuchen vor dem Besuch der dmexco bei beliebten Ausstellern einen Termin zu vereinbaren.

Ich habe so viele Visitenkarten verteilt (Um Informationen zu erhalten und Kontakte aufzubauen), das ich ein wenig Angst habe, dass in den nächsten Tagen mein eMail-Postfach überläuft.

Fazit zur dmexco

Die dmexco 2016 war für mich ein voller Erfolg. Viele Fachgespräche, Informationen, Erkenntnisse und neu geknüpfte Kontakte konnte ich mitnehmen.

Ihr wundert euch vielleicht, dass ich euch in diesem Beitrag nicht fachliche Themen um die Ohren schlage. Jedoch geht es dieses auch nur darum die Eindrücke der Messe mit euch zu teilen. Die vielen Themen wie „Suchmaschinenoptimierung“, die Gestaltung einer „Shop-Startseite“ oder auch die „Marketing-Trends“ und „Displayanzeigen“, sowie viele weitere, lassen sich leider nicht in einem Beitrag unterbringen.

Die dmexco ist eine klare Empfehlung und ich werde die Fachmesse in den nächsten Jahren sicher erneut besuchen. Eine kleine negative Anmerkung habe ich allerdings.

Nach Möglichkeit solltet ihr etwas zum Essen & Trinken einpacken. 20,80€ für zwei Leberkäsebrötchen und zwei Cola sind einfach zu teuer – auch für eine Fachmesse 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.